Pflichtsieg für ABC-Nachwuchs Kantersieg gegen dezimierte JSG Vulkaneifel Kottenheim

Gegen die anfangs nur mit neun Aktiven aufgelaufenen Gäste der JSG Vulkaneifel Kottenheim hatten es die A-Junioren des Ahrweiler BC nicht sonderlich schwer einen deutlichen Sieg zu erspielen. Zwar konnten die Kombinierten Mitte der ersten Halbzeit dann auf einen zehnten Akteur zurückgreifen, was aber nichts an der erdrückenden Überlegenheit des ABC änderte.

In der ersten Spielhälfte waren es zumeist Fernschüsse die Gefahr für das Kottenheimer Gehäuse brachte. Aber sowohl Tim-Hecker Kolka, Armin Karic, Dennis Handanagic wie auch Paul Bertram scheiterten nur knapp. Nach zwölf Minuten war es der Spielführer Dennis Handanagic, der links im Strafraum ein gutes Zuspiel von Tizian Karaschewitz annahm und souverän ins lange Eck verwandelte. Fünf Minuten später köpfte Paul Bertram eine der vielen guten Eckstöße seines Kapitäns zum 2:0 ein. Nach 34 Minuten war es erneut Dennis Handanagic, der Mann der ersten Halbzeit, welcher mit einem Freistoß an den Pfosten eine weitere starke Offensivaktion verbuchen konnte. In Minute 42 gelang ihm mit einem Schuss aus 19 Metern die 3:0 Pausenführung.

Nach der Pause setzte sich die einseitige Partie in Richtung Kottenheimer Gehäuse fort. Niklas Schüller, mit einer sehr feinen Einzelleistung über rechts, erhöhte auf 4:0. Die Zeit für die ganze hohe Kunst des Fußballs war dann nach 71 Minuten gekommen. Armin Karic bediente Dennis Handanagic mit einem Weltklasse-Pass, den dieser sich nicht entgehen ließ und am Torhüter vorbei zum 5:0 einschob. Das 6:0 in der 77. Minute war ein schnörkelloser Weitschuss von Paul Bertram. Das 7:0 erzielte Tizian Karaschewitz, der einen vom Torwart abprallenden Ball per Kopf verwandelte. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können. Denn sowohl Altin Kuqi, Amir Duranovic, Tizian Karaschewitz, Paul Bertram und Dennis Handanagic standen jeweils frei vor dem Tor und scheiterten am Keeper oder schossen das Leder drüber, bzw. vorbei. Die Gäste konnte lediglich mit einem Freistoß, welcher von Niklas Eudenbach souverän abgewehrt wurde, ihrerseits für Gefahr sorgen.

Durch diesen Kantersieg haben die Doppelstädter vorerst die Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe zur Bezirksliga übernommen. In der nächsten Partie trifft die Mannschaft von Martin Schell und Marino Hofmann auf die JSG Nickenich.

Die Aufstellung:
Niklas Eudenbach, Lukas Adeneuer, Samet Seyrek, Leon Wagneder, Amir Duranovic, Armin Karic, Vincent Lügger, Paul Bertram, Niklas Schüller, Tim Hecker-Kolka, Dennis Handanagic, Altin Kuqi, Maximilian Münch, Tizian Karaschewitz, Beson Bytyqi, Haoze Ma, Edon Ademi, Lorenz Vennemann

Schreibe einen Kommentar