Kreismeisterschaft 2016 Finalniederlage für die 1. Mannschaft

Einen Tag nach dem Sieg der 2. Mannschaft im Finale um den Bitburger Kreispokal, sollte mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft der 1. Mannschaft der fünfte Titel im Seniorenbereich in 2016 hinzugefügt werden. Das konnten die Mannen von Trainer Jonny Susa leider nicht realisieren. In Mayen verlor man gegen den dort ansässigen SV Rheinland mit 0:2. Der Gastgeber versuchte es von Beginn an mit langen Bällen auf die schnellen Außenspieler, während der ABC  versuchte sein gewohntes Kombinationsspiel auf den Rasen zu bekommen. Den ersten Akzent setzten die  Hausherren. Einer deren Angreifer schoss den Ball am langen Eck des Tores vorbei, nachdem er zuvor per wunderbaren Außeristpass auf der rechten Seite gut eingesetzt worden ist. Leotrim Muharremi war es in der elften Minute vorbehalten den Ball erstmals gefährlich in Richtung Mayener Tor zu bringen. Sein Schuss aus ca. 16 Metern ging knapp am Gehäuse vorbei. Danach waren wieder die Hausherren am Drücker. Erneut war es ein langer Ball, der Gefahr vor das Tor des  ABC brachte. Ein anschließender Flugkopfball aus ca. fünf Metern verfehlte nur knapp das von Dominik Albrecht gehütete Tor. Der Ahrweiler BC hatte scheinbar Probleme mit dem frühen Pressing des SV Rheinland Mayen. Innerhalb von zwei Minuten gab es zwei weitere gute Möglichkeiten für das Heimteam. Nach 31 Minuten war es Michel Wagneder der mit seiner enormen Schnelligkeit einen alleine aufs Tor zulaufenden Mayener gerade noch rechtzeitig vom Ball trennen konnte. Eine  Minute später rutschte Aldin Sukic aus und verlor den Ball. Dieser wurde hoch an die Strafraumgrenze gepielt, wo ihn ein Rheinland-Akteur aus der Drehung volley an die Latte schoss. In der 42. Minute dann die verdiente Führung für Mayen. Nachdem diese sich links durchgesetzt hatten, wurde die folgende Flanke erneut als Volleyschuss perfekt getroffen und schlug im  Ahrweiler Gehäuse ein.

Der zweite Spielabschnitt sah dann eine andere, bessere Ahrweiler Mannschaft. Viel ging nun über den stark aufspielenden Haris Modronja. Jedoch wurden aus der sich bietenden Überlegenheit an Ballbesitz kaum Torchancen erarbeitet. Einem relativ harmlosen Schuss von Julian Hilberath aus 16 Meter folgte eine Schussmöglichkeit von Dominic Bardtke im Strafraum, welche aber von einem gegnerischen Abwehrspieler abgeblockt werden konnten. Die Mayener hingen blieben bei ihren wenigen Gegenstößen sehr gefährlich. Nachdem Mayen in der 63. Minute noch eine Riesenchance ausgelassen hatte, ein Lupfer über den ABC-Keeper ging knapp am Tor vorbei, gelang es dem Heimteam in der 72. Minute mit dem 2:0 die Partie vorzuentscheiden. Torwart Dominik Albrecht unterschätzte eine hohe Flanke von rechts. Diese landete vor den Füßen eines Mayener Angreifers, welcher sich nicht zweimal bitten ließ den Ball über die Linie zu drücken. Als vier Minuten später dann noch die Gelb/Rote Karte für Albert Kutrice Fobassam gezückt wurde, war die Partie aus Ahrweiler Sicht endgültig gelaufen. Der SV Rheinland Mayen, dass an diesem Tage bessere Team, hat vollkommen verdient die Kreismeisterschaft gewonnen. Herzlichen Glückwünsch in die Vulkaneifel!!

 

Es spielten:

Dominik Albrecht,  Albert Kutrice Fobassam, Lars Schäfer, Dominic Bardtke, Michel Wagneder, Haris Modronja, Julian Hilberath, Leotrim Muharremi, Aldin Sukic, Zekirja Bajcinca, Furkan Kalin, Arianit Haxhiu, Anil Jean Karaüzüm

Pic: Haris Modronja war einer der Aktivposten beim Ahrweiler BC.

Schreibe einen Kommentar