100 Tage neuer Vorstand Mit Bedacht, Vernunft und Visionen in die Zukunft

Anlässlich der ersten 100 Tage des neuen Vorstandes bat der Ahrweiler BC Vertreter der regionalen Printmedien zu einem Pressetreff in den Räumlichkeiten des Apollinarisstadion. Dort wurde präsentiert wofür der Ahrweiler BC steht, was sich bisher, seit der Amtsübernahme des 1.Vorsitzenden Detlef Welling, geändert hat, und was der Ausblick auf die Zukunft ist, und durch welche Strategien und Visionen man diese Ziele erreichen möchte.

Aktuell lässt sich auf die großen Erfolge der Seniorenabteilung verweisen. Sowohl der  ersten als auch der zweiten Mannschaft gelang der Aufstieg. Auch bei den Junioren zeichnen sich zum Ende der Saison beachtliche Erfolge ab. So spielen bspw. die D I – Junioren  in der Bezirksliga eine hervorragende Rolle, und können gar noch die Saison auf dem dritten Tabellenplatz beenden. Einhergehend mit dem Führungswechsel an der Spitze des Vereins gab es auch sonst auf vielen Positionen Personalwechsel, welche sich schon in kürzester Zeit positiv bemerkbar machten. Sowohl im Bereich der Übungsleiter, wie auch im Marketing oder der Öffentlichkeitsarbeit hat der Traditionsklub seine Effizienz gesteigert.

Künftig wird die traditionell gute Jugendarbeit verstärkt in den Mittelpunkt gerückt. So konnten lizenzierte Coaches für die kommende Spielzeit hinzugewonnen werden. Alle Jugendtrainer werden fortan permanent durch Lehrgänge beim Fußballverband aus- und weitergebildet. Der Lernprozess für unsere Junioren soll noch stärker als bisher eine Vermittlung sportlicher Fähigkeiten und sozialer Verhaltensweisen beinhalten. Ein neues Projekt ab der kommenden Saison ist bspw. die ABC-Fußballschule, in welcher Junioren bis elf Jahre in Mannschaftsform, wie auch teamübergreifend mit qualifizierten Lernkräften in verschiedenen Lerngruppen agieren werden. Die sehr beliebten INTERSPORT Schüller-Fußballferienfreizeiten werden ambitionierten  Nachwuchskickern diesmal dreimal in den Sommer- und Herbstferien angeboten.

In Sachen Öffentlichkeitsarbeit gelang es schon in kürzester Zeit mit dem neuen Auftritt der Social Media-Plattformen (Homepage, Facebook) eine Vielzahl an ABC-Freunden zu erreichen und neue hinzuzugewinnen. Stolz kann man auch auf eine eigene Vereinshymne verweisen, welche in Kürze auf der Homepage als Download bereitstehen wird. Mit Martin Brand (Pressewart) und Andreas Ennebacher (Vereinsfotograf) konnte der ABC zwei hochqualifizierte Verantwortliche für die wichtigen Posten gewinnen.

Sportlich ist anvisiert die Mehrzahl, der am Spielbetrieb teilnehmenden Senioren- und Jugendmannschaften, überkreislich agieren zu lassen.
Der ABC hat zwar seine Wurzeln in Ahrweiler, ist aber der Fußballverein (Herren u. männliche Jugend) der Doppelstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nachhaltige Jugendarbeit und die Integration vieler Spieler verschiedener Nationalitäten auf allen Mannschaftsebenen werden künftig weiterhin ein verantwortungsvoller Schwerpunkt des ABC sein.

Eine stete Präsenz bei lokalen Veranstaltungen (Fest der guten Laune, Ahraton, Weinfeste u.ä) hat sich der Verein ebenso auf die Fahne geschrieben, wie die Rückkehr als Veranstalter von Turnieren. Ganz wichtig werden auch Kooperationen auf regionaler Ebene mit den Medien, der Wirtschaft und auch den anderen Vereinen sein. Vorbildlich läuft es derzeit bspw. schon mit unseren Freunden vom SC 13 Bad Neuenahr.
Mit Dr. Roman Bauer und Dr. Corina Kristof werden sich zukünftig zwei langjährig in der Kreisstadt etablierte und mit viel Erfahrung ausgestattete Mediziner gemeinschaftlich um die sportmedizinischen Belange der Fußballer des Ahrweiler BC kümmern.

Es ist in 100 Tagen schon viel geschafft worden, aber, und da sind sich alle Beteiligten einig, man ist erst am Anfang eines Weges, welcher den Ahrweiler BC im nördlichen Rheinland-Pfalz zu einer der ersten und zuverlässigsten Adressen werden lassen kann.

image

Schreibe einen Kommentar