ABC festigt Tabellenführung

Im zweiten Spiel nach der Winterpause ging es für die 1.Mannschaft nach Vettelhofen zum Grafschafter SV. Auf dem tollen Kunstrasenplatz wollte der ABC das Hinspielergebnis bestätigen und nahm sich vor, den Gegner durch schnelles Kurzpassspiel keine Chance zu lassen.

Von Beginn an war das Team aus der Kreisstadt spielbestimmend und kombinierte sich des Öfteren gefährlich vor das Tor der Grafschafter. Nach 15 Minuten wurde der GSV stabiler und hatte durch zwei Standards die Chance zur Führung. Die kurze Schwächeperiode überwunden, fanden die Mannen von Trainer Jonny Susa wieder besser ins Spiel und gingen nach toller Vorarbeit von Schaefer und Hilberath durch Christoph „Stoffel“ Ferenc in der 16 Minute in Führung.
Bis zur Halbzeit änderte sich am Spielstand nichts mehr und so ging man mit 0:1 in die Pause. Coach Susa war mit der ersten Hälfte keineswegs zufrieden. Er bemängelte zu viele unnötige Ballverluste und vermisste trotz ordentlicher Ansätze die Durchschlagskraft nach vorne.
Sofort nach Wiederanpfiff übernahm der ABC souverän die Kontrolle und beherrschte das Spiel gegen tief stehende Gegner, die durch den Ausfall der Gebrüder Schäfer deutlich geschwächt waren. So war es nur eine Frage der Zeit ehe das zweite Tor fiel. Nach einer Ecke vom A-Jugendlichen Paul Bertram nickte Goalgetter Julian Hilberath gekonnt zur 0:2 Führung ein. Mit gefühlten 80% Ballbesitz erarbeitete sich der Ahrweiler BC weitere Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Kurz nach seiner Einwechslung sorgte Leotrim Muharremi für die Vorentscheidung in der 74 Minute. Vorausgegangen war dem Treffer der Spielzug des Tages, in dem man sich toll über die rechte Seite durch kombinierte.
Mit dem 3:0 im Rücken gab sich der ABC noch lange nicht zufrieden und man drückte weiter aufs Gas. So war es eine kuriose Doppelchance , welche das 0:4 hätte folgen lassen müssen. Nach gut getretener Ecke sprang Zekirja Bajcinca am höchsten und nagelte das Leder an die Latte. Der Abpraller landete bei Hilberath, welcher aus 5 Metern per Kopf ebenfalls nur das Aluminium traf.
Kurze Zeit später machte er es allerdings besser und markierte nach erneuter Ecke von Bertram den Endstand.
So endete ein sehr faires Derby mit einem auch in der Höhe verdienten 4:0 für den Tabellenführer, welcher kommenden Donnerstag zum schweren Auswärtsspiel auf dem Ascheplatz in Barweiler antreten muss

Schreibe einen Kommentar